Präzisionsätzteile für die Automobilindustrie

HP Etch stellt viele unterschiedliche Ätzteile für die Automobilbranche her -  von der Kraftstoffeinspritzung, über Filter, dekorative Elemente, Präzisionsfedern, Elektrokontaktteile, Bordnetzkomponenten, etc.

 

Ätzen vs. Stanzen

 

Das Ätzverfahren bietet gegenüber dem traditionellen Stanzverfahren Vorteile, was vor allem Anwendung findet, wenn die Applikation starken Belastungen ausgesetzt ist. Beim Stanzprozess können Haarrisse entstehen, sodass Brüche verursacht werden können. Ätzen kann ohne jegliche Gefüge-Veränderung und mechanische Belastung auskommen. Da keine Werkzeugkosten anfallen sind die gewünschten Präzisionsformteile wirtschaftlich attraktiv und schnell lieferbar.

 

Prototypen

 

Ein ganz besonderer positiver Aspekt liegt in der Prototypenfertigung. Durch eine Stückzahl ab einem Stück können Sie Ihre Anforderungen am Prototyp gezielt testen. Kommt es dann zur Serienfertigung können wir Ihnen - neben unserer Sheet-Technologie  - durch unsere Muttergesellschaft, die micrometal GmbH, das Ätzen im Endlosverfahren (Reel-to-Reel) anbieten.

Ihr Kontakt zu uns

Sheet Technology (Stück / Level Etch)

 

HP Etch AB

Elektronikhöjden 6

17543 Järfälla
Tel. +46 (0) 8588 8230-0

info@remove-this.hpetch.se

Schweden

Reel-to-Reel Technology (Endlosbänder)

 

micrometal GmbH

Renkenrunsstraße 24
79379 Müllheim (Baden)
Tel. +49 (0) 7631 93688-0

info@remove-this.micrometal.de

Deutschland